Oakley Holbrook

Wenn man auf der Suche nach einer kräftigen, auffälligen und modernen Sonnenbrille ist, dann wird man sehr schnell bei der Marke Oakley landen. Und in der Kollektion von Oakley ist es unmöglich nicht die Holbrook Sonnenbrille zu bemerken.

Die Holbrook ist auffällig, und zwar in jeder Hinsicht. Das starke und von klaren Linien gekennzeichnete Gestellt wäre alleine schon interessant. Der wahre Augenfang sind jedoch die Gläser. Egal ob gelb, grün, violett oder eine beliebige andere: Sie stechen hervor und ziehen den Blick auf sich. Gerade wenn man also eine Individuelle Sonnenbrille sucht, die nicht wie alle anderen Aussieht dann ist man bei der Holbrook genau richtig. Das soll aber nicht heißen, dass es die Holbrooks nicht auch in in subtileren Farben gibt. Auch die schwarzen oder braunen Gläser sind eine großartige Wahl und erlauben ein etwas unauffälligeres Auftreten. Hingucker bleiben sie aber trotzdem.

Die Passform der Holbrook ist sehr gut. Es sieht zwar aus als wäre der Rahmen sehr hart, ist er aber nicht. Er kann sich durch verschieden Materialien sehr gut dem Gesicht anpassen. Durch das sehr leichte Gewicht vergisst man schnell, dass man überhaupt eine Sonnenbrille auf hat.

Man muss aber gleichzeitig dazu sagen, dass es sich hier, trotz des leichten Gewichtes, um eine ziemlich große und dominante Sonnenbrille handelt, die tendenziell eher zu größeren Gesichtern passt. Dies gilt insbesondere weil die Holbrook keinen einstellbaren Nasenbügel hat. Dieser ist fester Teil des Rahmens. Da kann es für Leute mit sehr kleiner Nase schwierig werden einen guten Sitz zu finden.

Beim Thema Sonnenschutz muss man nicht groß herumreden: Er ist wie bei allen Oakley Sonnenbrillen exzellent. Die Linsen filtern 100% des UV-Lichts und bieten dabei eine großartige Sicht, ohne, wie bei vielen billigen Sonnenbrillen, die Sicht übermäßig zu verdunkeln. Besonders mit polarisierten Gläser (eigentlich sind es ja keine Gläser, sondern der sehr kratzfeste und robuste Spezialkunststoff Plutonite) eignet sich die Holbrook auch sehr gut für den Einsatz im Winter beim Skifahren oder Snowboarden.

Die Holbrook ist vielfältig einsetzbar. Sie hat einen gewissen Ruf als maskuline und sportliche Sonnenbrille die gerne von Leuten aus Renn- oder Wintersport getragen wird. Formel 1 Rennfahrer Fernando Alonso wird selten ohne eines seiner vielen unterschiedlichen Paare Hollbrooks gesehen, und Snowboarder Shaun White war sogar am Design der Sonnenbrille beteiligt. Aber auch ein paar weibliche Trendsetter wie Jessica Biel setzen auf diese Sonnenbrille. Egal ob beim Sport, legere beim Einkaufen oder selbst in Kombination mit einem Jackett oder bei formelleren Gelegenheiten – die Holbrook passt dazu.

Ein kleiner Hinweis: Wenn man seine Holbrook auspackt kann es zuerst zu einem kleinen Schock kommen. Nicht nur weil sie wirklich so wild aussieht wie auf den Fotos, sonder weil beim ersten Aufklappen die Scharniere unerwarteterweise quietschen. Da muss man sich jedoch keine Sorgen machen. Das Fett in den Scharnieren muss sich erst langsam verteilen – ähnlich wie ein Schuh erst eingelaufen werden muss. Entsprechend verschwindet das quietschen bei regelmäßigem Gebrauch sehr schnell.

Leider muss man auch bei dieser Sonnenbrille darauf hinweisen: Es gibt viele Fälschungen. Bei Sonnenbrillen von Oakley sollte man grundsätzlich darauf achten bei einem vertrauenswürdigen Händler einzukaufen. Ein vermeintlich günstiges Schnäppchen von Ebay oder im Urlaub kann sich leicht als Ramsch entpuppen. Lieber ein paar Euro mehr zahlen und dafür kein Risiko eingehen.

Fazit:

+ sauberes Design

+ sehr gute Verarbeitung

+ robuste Materialien

+ vielfältige Variationen

+ exzellenter Sonnenschutz

– kann bei Leuten mit kleinen Nasen Passprobleme haben

– nicht ganz billig

Also fassen wir zusammen: Sie ist gut. Sie ist richtig gut. Wer eine dominante, individualistische, sportliche und sehr praktische Sonnenbrille möchte sollte auf jeden Fall die Oakley Holbrook in Betracht ziehen. Sie eignet sich sowohl für Männer, als auch für Frauen und ist besonders für Leute die viel Zeit im freien verbringen eine sinnvolle Investition. Der Sonnenschutz ist exzellent und eignet sich mit polarisierter Gläser auch für den Winter und extrem helle Bedingungen. Die Sonnenbrille ist leicht und die Passform ist für die meisten Leute sehr gut. Leute mit sehr kleiner Nase könnten aber Probleme haben. Es gibt viele Farbvariationen – sowohl beim Gestell als auch bei den Linsen. Insgesamt kann man also ganz einfach sagen, dass die Holbrook von Oakley eine wirklich sehr gute Sonnenbrille ist.