Sonnenschutz durch Kontaktlinsen

Kontaktlinse
Quelle: KGS

Kontaktlinsen die als Sonnenschutz fungieren – gibt es so etwas?

Es gibt eine Reihe von Herstellern die Kontaktlinsen mit UV-Schutz anbieten. Entsprechend könnte man davon ausgehen, dass diese Kontaktlinsen in der Lage sind die klassische Sonnenbrille zu ersetzen. Diese Annahme stimmt aber nur Teilweise.

Es stimmt zwar dass Kontaktlinsen mit UV Filter dazu in der Lage sind einen Großteil der schädlichen UV-A und UV-B Strahlen zu filtern. Dies gilt aber nur für den kleinen Bereich des Auges der von der Kontaktlinse abgedeckt ist. Entsprechend ist ein großer Teil des Auges immer noch der Strahlung ausgesetzt und kann leicht geschädigt werden. Kontaktlinsen mit Sonnenschutz sind also nicht in der Lage das gesamte Auge wie eine Sonnenbrille zu schützen.

Zusätzlich gibt es bei sehr starken UV-Licht filternden Kontaktlinsen das Problem, dass sie zu viel Licht absorbieren um nachts getragen zu werden. Der Träger müsste also Nachts, bzw. allgemein in Lichtarmen Umgebungen die Kontaktlinsen wechseln, was in der Realität sehr Aufwändig wäre.

Insgesamt kann man daher folgendes sagen: Ja es gibt Kontaktlinsen mit eingebautem Sonnenschutz, aber diese reichen bei stärkerem Sonnenschein nicht als alleiniger Schutz für die Augen aus. Zusätzlich können sie bei der Verwendung in Umgebungen mit wechselnden Lichtverhältnissen schlecht an die Situation angepasst werden. Daher gilt die Empfehlung bei starker Sonnenstrahlung immer eine Sonnenbrille zu tragen auch, wenn man zusätzlich Kontaktlinsen mit UV Filter trägt. Aktuell sind diese noch nicht in der Lage Sonnenbrillen vollständig zu ersetzen.